Stadtteilspaziergang am 5. September

Wenn wir durch unseren Stadtteil Weißensee gehen, begegnen wir Denkmälern, Stolpersteinen, dem jüdischen Friedhof, Industrieruinen, sozialen Einrichtungen, Schulen etc.

Sie alle können und wollen uns Geschichten erzählen von Menschen, die sich aufgelehnt haben
gegen Nationalsozialismus und Diskriminierung.

Wir laden ein zu einem Spaziergang, bei dem wir gemeinsam diese Orte und Menschen näher
entdecken.

Wir möchten auch gemeinsam darüber sprechen, welche Vorurteile wir haben und was wir tun
können, damit über Vielfalt nicht nur gesprochen, sondern diese jeden Tag wirklich gelebt wird.


Termin: Sonntag, 5. September 2021
Dauer: ca. 3 Stunden | Sprache: Deutsch, bei Bedarf Englisch
Treffpunkt: 13:30 Uhr, Glockenturm Stephanus-Stiftung, Albertinenstraße 20
Abschied: 16:30 Uhr, Evangelische Pfarrkirche Weißensee, Berliner Allee 184
Hinweis: Für alle, die eine Streckenlänge von 3 km gut bewältigen können.
Anmeldung: bitte bis 03.09.2021 über kiezgeschichten-weissensee.de/kontakt/
oder mobil 0163 9216929